"Fincas - ein Sommer auf dem Land"

Es duftet nach Blumen und Heu, der Wind raschelt in den Palmen, und von der Weide
hört man das Schnauben der Pferde: Finca-Urlaub auf Mallorca!
Immer mehr Menschen zieht es aufs Land in eine der liebevoll restaurierten Höfe -
Oasen der Ruhe mitten in einer wunderbaren Natur...

Noch Mitte der neunziger Jahres waren sie nicht mehr als verlassene Steinhaufen im trockenen Inselinneren oder an Berghängen von Mallorca. Kleinere und größere Bauernhäuser, die aufgegeben wurden, weil ihre Bewohner die Landwirtschaft zu Gunsten von lukrativen Jobs in der blühenden Touristik-Branche einstellten. Oder Herrenhäuser aus dem 16. oder 17. Jahrhundert, deren Bewirtschaftung unrentabel geworden war und deren Besitzer sie einfach verfallen ließen.

Gleichzeitig erreichten die Gästeburgen an den Küsten die Grenzen ihrer Kapazität, und
die Regierung dachte darüber nach, wie sie eine höherwertige Zielgruppe auf die Insel locken könnte. Man erkannte den immer größer werdenden Wunsch vieler Gäste aus dem nördlichen Europa nach unverfälschter Natur und Ökologie mit umweltschonenden Vorzeichen. Der Begriff "Sanfter Tourismus" war geboren.

Jede Finca hat ihre eigene Geschichte. Am Anfang stand häufig ein heruntergekommenes Bauernhaus, das von seinem Besitzer dem Verfall preisgegeben wurde. Meist waren es Idealisten, die es sich zur Aufgabe setzten, aus einer Ruine ein Kleinod zu machen, einen idyllischen Flecken inmitten einer blühenden Natur. Nicht selten dauerte es Jahre, bis aus dem Traum Wirklichkeit wurde. Mit viel Liebe zum Detail und noch mehr Enthusiasmus entstanden kleine Paradiese. Und so hat Finca-Urlaub auch nichts mit "Ferien auf dem Bauernhof" zu tun. Vielmehr erwartet die Gäste ein sommerlicher Traum, die romantische Vorstellung von einem unbeschwerten Leben auf dem Land.

Mallorca: Finca in Santa Margalida bei Can Picafort, nahe der Bucht von Alcudia
 

"... hundert und mehr Jahre alt,

... gemauert aus Feldsteinen, massiv, nicht verblendet.
Die kleinen, ängstlich wirkenden Fenster, bestrebt Licht, aber keine Hitze ins Haus zu lassen, das große im Zentrum der Fassade öffnende Portal mit grobem Sandstein eingefaßt,
die Wände des hohen Wohnraums weiß gekalkt, die offene Feuerstelle.

Das ganze umspielt von einer Landschaft, die all jene zum Träumen bringt, die das echte Mallorca suchen.

 

Nur eine historische Finca hat die wirklich richtige Ausstrahlung -

möglichst weit genug abseits der Touristenhochburgen gelegen und jenseits der
Prachtvillen von Port d'Andraitx oder Camp de Mar, wo Mallorca nicht mehr Mallorca, sondern lediglich das sonnigere Düsseldorf mit Meerblick ist - hier leben die Leute, die Millionenbeträge dafür bezahlen, daß der dicht neben ihnen wohnende Nachbar auch ein Deutscher ist und dessen Nachbar auch wieder ...!
Solche Menschen suchen nicht nach versteckten Kleinoden, die man im eigentlichen und oben beschriebenen Sinne als "Finca"
(oder auch Finca rústica) bezeichnet!" 


 

BELLEVUE SPECIAL - MALLORCA  4/00

 


 

www.ferienhausmarkt.com


Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!